Heilbronn

Heilbronn

Das Oberzentrum von Heilbronn-Franken liegt im Verdichtungsraum Stuttgart und beheimatet rund 123 Tausend Einwohner. Heilbronn weist eine wandelnde Gewerbestruktur auf, die sich heute von der holz- und metallverarbeitenden Industrie über die Elektroindustrie und Paper- und Druckindustrie bis hin zur Nahrungs- und Genussmittelproduktion und der Chemieindustrie erstreckt, wobei letztere vom heimischen Salzbergbau profitiert. Insgesamt bietet Heilbronn Arbeitsplätze für etwa 92.000 Menschen, von denen 30% im produzierenden Gewerbe beschäftigt sind sowie zusätzlich in 1500 Handwerksbetrieben. Durch die Kanalisierung des Neckars entstand weiterhin die Großschifffahrtsstraße Heilbronn-Mannheim; Heilbronn zählt zu den zehn größten Binnenhäfen Deutschlands. Laut Zukunftsatlas 2016 ist Heilbronn ein Ort mit sehr hohen Zukunftschancen.

center 100%
,

center 100%
,

Dies liegt nicht zuletzt an der kulturellen Vielfalt Heilbronns. Obwohl die Altstadt während des Zweiten Weltkrieges zerstört wurde, konnte das meiste um 1950 wiederaufgebaut werden, so auch die kunsthistorisch wichtige Kilianskirche aus dem Jahr 1529 oder das Heilbronner Rathaus, ebenfalls aus dem 16. Jahrhundert stammend. Für die Unterhaltung der Einheimischen und Besucher sorgt das Theater Heilbronn, wie auch das Württembergische Kammerorchester sowie einige Kunstmuseen, die Werke von der Renaissance bis in die Moderne ausstellen. Das Experimenta ist das größte Science-Center Süddeutschlands und bietet jungen und erwachsenen Besuchern Spaß im Umgang mit Forschung und Technik. Auch ist Heilbronn bekannt als die Stadt des Weins: 514ha Rebflächen werden genutzt - hier kann man sogar den Studiengang für Weinbetriebswirtschaft belegen.
 

center 100%